Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Berufsunfähigkeitsversicherung zur Absicherung der Arbeitskraft, ist zu einem zentralen Thema geworden.

Die persönliche Leistungsfähigkeit hat einen immer größeren, gesellschaftlichen Stellenwert, der nicht nur aus der finanziellen Sicht, sondern aus dem Wertempfinden des Menschen definiert wird.

Der Begriff Hartz 4 und das Ausscheiden aus der Mittelschicht ist ein gesellschaftliches Thema, das alle Berufsgruppen und gesellschaftliche Schichten ergriffen hat.

Die Kenntnisse über diesen Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherung sind nicht besonders ausgeprägt, was uns die aktuellen Studien zu diesem Thema zeigen.

Es gehören eigentlich keine Studien und Umfragen dazu, um zu erkennen, dass die Arbeitskraft das zentrale Thema im Arbeitsleben darstellt.

Der gesunde Menschenverstand und das tägliche Erleben zeigt die Wichtigkeit der Schaffenskraft, des auf sich gestellten Erwerbstätigen auf.

Allein der Glaube daran, dass die gesetzliche Rentenversicherung eine Lösung bietet, reicht nicht aus.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung hat einen sehr hohen Stellenwert.

Durch die Veränderungen, die ab dem Jahre 2000 in der gesetzlichen Rentenversicherung vorgenommen wurden, haben sich die Werte grundsätzlich verändert. Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist durch die Erwerbsminderungsrente ersetzt worden.

Der Begriff Berufsunfähigkeitsversicherung wurde vollständig gestrichen und durch die Begriffe

  • der teilweisen Erwerbsminderung, und
  • der vollständigen Erwerbsminderung,

ersetzt.

Für Personen, die vor dem 01.01.1961 geboren wurden, bleibt der Zugangsweg zur Berufsunfähigkeitsversicherung erhalten.

Wichtig ist, dass von der Begriffsbestimmung klar ausgeht, dass nicht der Beruf, sondern

die Möglichkeiten einer Erwerbstätigkeit die Entscheidungsgrundlage ist, eine entsprechende Rentenzahlung zu erhalten. Der Zugang zu Renten bei Verlust der Arbeitskraft hat sich dadurch deutlich verändert.

Die Zumutbarkeit einer möglichen Erwerbsfähigkeit wird in diesem Kontext anders bewertet. Es wird das Leistungsvermögen aller Tätigkeitsbereiche herangezogen.

Volle Erwerbsminderungsrente erhält der Versicherte, wenn er weniger als 6 Std. täglich einem Erwerb nachgehen kann.

Teilweise Erwerbsminderung liegt vor, wenn der Versicherte zwischen 3 und 6 Stunden eine Erwerbstätigkeit ausführen kann.

Bei der teilweisen Erwerbsminderungsrente liegt der Anspruch bei 50 % der vollen Erwerbsminderungsrente.

Das Thema Arbeitskraft und deren Absicherung ist unter Fachleuten unumstritten. Die Frage des Einzelnen ist es, “ Wie gehe ich damit um ?“

Wir halten es für geboten, eine Rentenauskunft bei der Deutschen Rentenversicherung unter Angabe der Versicherungsnummer einzuholen.

Damit ist ein erster wichtiger Schritt getan, um Klarheit zu schaffen.

Es wird mit der Rentenauskunft eine Wissensgrundlage geschaffen, die mehr Sicherheit für den Pflichtversicherten  zur gesetzlichen Rentenversicherung schafft.

Die Erwerbsbiographien laufen nicht mehr gleichförmig, sondern gehen die verschiedensten Wege, die dann für dieses komplexe Thema zusammengefasst werden. Der Versicherte erhält einen umfassenden Überblick und kann sich über die verschiedenen Lösungsansätze  ein besseres Urteil erlauben.

Damit ist jedoch nur ein erster Schritt getan, zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung.

Mit dem ersten Schritt sollte die Risikobewertung erfolgen, die alle Faktoren der persönlichen Sichtweise betrachtet, um das wirkliche Risiko bewerten zu können.

Der Zweite Schritt muss die Überprüfung vorhandener privater Verträge sein. Hier sollte ein neutraler Sachverstand hinzugezogen werden, damit eine objektive Bewertung erfolgen kann.

Der dritte Schritt bedeutet eine Marktanalyse zu erstellen, um die richtige Lösung zu erarbeiten.

Mit unserem –  Report:   Gestaltung einer Berufsunfähigkeitsversicherung  –  können die Versicherten Schritt für Schritt einen Entscheidungsprozess durchlaufen, der Ihnen anhand einer Checkliste den  Weg zur richtigen Absicherungsstrategie aufzeigt.

 

Fordern Sie unser –  Report:  Gestaltung einer Berufsunfähigkeitsversicherung  –  kostenfrei an.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung

Fordern Sie unsere Experten:

 

Hier klicken

Report anfordern


E-Mail-Adresse*:

anmelden
abmelden

 

Versicherungsmakler
Helmut Jäger e.K.

Gartenstraße 3
65558 Holzheim
Telefon (0 64 32) 910 969
Telefax (0 64 32) 910 968
E-Mail: info@jaeger-helmut.de