Sturmversicherung Gebäude, unverzichtbar

Die Sturmversicherung Gebäude, unverzichtbar so  der Experte, in jeder Wohngebäudeversicherung oder Geschäftsbebäudeversicherung.

Warum ist die Sturmversicherung Gebäude ein unverzichtbarer Bestandteil der Gebäudeversicherung.

Eine Antwort für die Sturmversicherung Gebäude hat der Sturm – Orkan Christian Eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Nur das ist erst der Anfang der auf uns zukommenden Sturmsaison.

Am Besten kann man die Auswirkungen erkennen, wenn man die Bilder der ARD Tagesthemen ansieht.

Der Film zeigt eindrucksvoll welche Kräfte von einem Orkan freigesetzt werden.

Die Kraft eines Orkan Sturmes wird unterschätzt, besonders dann, wenn Spitzengeschwindigkeiten erreicht werden wie die, die beim Sturm-Orkan Christian aufgetreten sind.

Was muss der Verbraucher beachten wenn es um die Sturmversicherung Gebäude geht?

Die Sturmversicherung Gebäude, wird in der Regel in die Wohngebäudeversicherung oder Geschäftsgebäudeversicherung, im Rahmen eines Deckungsumfanges Feuer, Leitungswasser, Sturm/Hagel, evtl. Elementar eingeschlossen.

Wie in allen Versicherungsfragen gelten auch hier die gleichen Regeln wie bei jedem Vertragsabschluss!

  • Erstellen einer Risikoanalyse und einer Risikobewertung.
  • Überprüfen der bestehenden Versicherungsverträge in einer Bestandsanalyse.
  • Die Marktanalyse ist ein Muss bei jedem Versicherungsvertrag.

Die Unterscheidung Wohngebäude und Geschäftsgebäude spielt bei der Sturmversicherung keine Rolle, entscheidend ist, wie die Risikobewertung auf Grund der Risikoanalyse ausfällt.

Die Sturmversicherung wird als Risiko in verschieden Sturmzonen eingeteilt, die dann für die Prämiengestaltung zur Sturmversicherung Gebäude ausschlaggebend sind.

Die Risikobewertung  zur Sturmversicherung Gebäude wird heute anders bewertet, wie noch vor Jahren. Die Risikobewertung muss auch die Wetterextreme in den Sommermonaten durch Gewitter und Starkregen berücksichtigen.

Einen wichtigen Grundsatz sollte jeder Besitzer einer Wohnimmobilie oder einer Geschäftsimmobilie wissen, die Leistungen einer Sturmversicherung Gebäude greift erst ab Windstärke 8. Das Wetteramt kann jedoch kompetent Auskunft über die Wetterlage nach einem Sturmschaden geben.

Die Risikoanalyse und Risikobewertung ist die wichtigste Grundlage zur Sturmversicherung Gebäude, da auch die Risiken richtig erfasst werden müssen, die mit in eine Sturmversicherung Gebäude eingebunden werden sollten.

Fest mit dem Gebäude sind Antennen, Markisen, Werbeanlagen, Umfriedungen, Bäume auf dem Grundstück.
Die Aufzählung kann weiter fortgesetzt werden, wichtig ist jedoch das alle Fakten in der Risikoanalyse und der Risikobewertung erfasst werden.

Welchen Antworten können einem Versicherungsnehmer gegeben werden, der bereits eine Wohngebäude oder Geschäftsgebäude Versicherung hat und der Versicherer möchte dann die Versicherung auf die neuesten Vertragsgrundlagen stellen.

In diesem Fall ist genau zu prüfen, ob es Sinn macht die Sturmversicherung Gebäude in den bestehenden Versicherungsvertrag aufzunehmen.

Es kann besser sein, einen selbständigen Versicherungsvertrag für die Sturmversicherung Gebäude zu vereinbaren.

Warum kann es besser sein einen selbständigen Versicherungsvertrag, für die Sturmversicherung Gebäude abzuschließen.

Die Antwort kann nur eine  Bestandsanalyse und eine Marktanalyse geben, da die Versicherer versuchen, das Leitungswasser Risiko in der Gebäudeversicherung, ob Wohngebäudeversicherung oder Geschäftsgebäudeversicherung, einzuschränken.

Der Experte erarbeitet nach den genannten Schritten eine passende Lösung.

Fragen an den Experten?

 

 

 

 

Versicherungsmakler
Helmut Jäger e.K.

Gartenstraße 3
65558 Holzheim
Telefon (0 64 32) 910 969
Telefax (0 64 32) 910 968
E-Mail: info@jaeger-helmut.de