Tarifwechsel § 204 VVG PKV

Tarifwechsel § 204 VVG in derPKV, das beste Mittel, um sich gegen die zum Teil drastischen Beitragserhöhungen zu wehren.

Wir informieren auf dieser Seite ausführlich, wie der Tarifwechsel § 204 VVG umgesetzt werden kann.

Die Hintergrundinformationen zum PKV Tarifwechsel § 204 VVG brauchen Erfahrungswerte.

Es besteht Informationsbedarf, der die wesentlichen Zahlen, Daten und Fakten zum Tarifwechsel § 204 VVG darstellt.

Rufen Sie das Expertenteam unter Leitug von Helmut Jäger jetz an, unter der Telefon Nr. 06432-910969 oder senden Sie nachfolgende Nachricht

Ihr Name

Straße

Telefon

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Geb. Datum

Ich wünsche Infos über:

Ihre Nachricht

 

Unsere Experten stehen Ihnen mit Ihrem Fachwissen zur Verfügung.

Besteht vorab Informationsbedarf, dann lesen Sie die nachfolgenden Ausführungen,
oder rufen das Video auf, das der Vorsorgeexperte auf dieser Seite eingestellt hat

Der Vollständige Text des § 204 VVG PKV kann hier nachgelesen werden:

Beschreibung der aktuellen Situation:

Mit Einführung des GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz, im  Januar 2009 wurde auch der § 204 VVG PKV eingeführt:
Das Wissen und die Anwendung des § 204 VVG PKV ist so gut wie nicht vorhanden.

Informationen zum PKV Tarifwechsel  § 204 VVG  PKV werden von keinem PKV Versicherer aktiv eingesetzt:
Das PKV Tarifwechsel § 204 VVG PKV, liegt nicht im Interesse der Versicherer.

Was wir immer wieder feststellen ist die Erhöhung des Selbstbehaltes. Die Erhöhung des Selbstbehaltes kann als junger Mensch noch verkraftet werden. Wenn der Versicherungsnehmer jedoch älter wird,  chronisch krank wird oder in die Rentenphase kommt, kann es fatale Auswirkungen haben.
Der Versicherungsnehmer einer privaten Krankenversicherung braucht alternativen. Allein den Selbstbehalt zu erhöhen, ist keine ernsthafte Alternative für Versicherungsnehmer einer privaten Krankenversicherer.

Wir als Versicherungsmakler sagen den PKV Versicherern, das sie ihre  Informationspflichten nicht verantwortungsvoll ausübt.
Die PKV Versicherer ducken sich weg, geben wohlfeile Kommentare ab, das war es aber auch schon
Dieses schwache Interesse zieht sich wie eine roter Faden durch die gesamte Versicherungswirtschaft.

Fragestellungen die der Versicherungsnehmer nicht kennt, können auch nicht gestellt werden.

Dieser Satz klingt altklug, beinhaltet aber eine zentrale Wahrheit, wenn es um den Tarifwechsel        § 204 VVG PKV geht.
Diese Aussage beschränkt sich nicht auf die Versicherungswirtschaft, sondern ist Teil unseres Gesellschaftssystems.
Wir stellen die richtigen Fragen und bekommen auch die Antworten.

Der PKV Versicherer ist nur verpflichtet die Anträge entgegen zu nehmen und muss die Vertragsgestaltung ohne Nachteile für den Versicherungsnehmer einer privaten Krankenversicherung vornehmen.

Im Gesetz ist klar und eindeutig geregelt wie das PKV Tarifwechsel § 204 VVG, in einen anderen Tarif der Versicherer erfolgen muss.
Ob es Sinn macht von einem BISEX Tarif in einen UNISEX Tarif zu wechseln, muss in jedem einzelnen Fall genau geprüft werden.

Die Unterscheidungen im Leistungsumfang, des alten und des beantragten neuen Tarifes, müssen im Einzelfall geregelt werden.
Die Prüfung kann auch zu einer Einzelfallregelung führen, die individuell mit dem Versicherer vereinbart wird.

Als Versicherungsnehmer einer privaten Krankenversicherung sollten Sie alle Möglichkeiten des PKV Tarifwechsel § 204 VVG PKV wahrnehmen.

Der Tarifwechsel § 204 VVG PKV kann aber nur derjenige Wahrnehmen, der über den sachlichen und fachlichen Hintergrund informiert ist.
Hinzu kommt, dass es zwar das Gesetz bereits seit 2009 in der jetzigen Form gibt, aber in der Versicherungswirtschaft nur ein schwaches Interesse besteht.
Es wird weiterhin argumentiert, dass eine Absenkung des Beitrages bei gleichem Risiko, gegen das Kollektiv der Krankenversicherung gerichtet ist.

Warnung:

Wir warnen davor, einen Antrag bei einem anderen Versicherer zu stellen.
Erst müssen alle rechtlichen Möglichkeiten vom PKV Tarifwechsel § 204 VVG ausgeschöpft sein.

Tarifwechsel § 204 VVG PKV, mit Morgen § Morgen Alttarife vergleichen

Tarifwechsel  § 204 VVG PKV

Wer in der privaten Krankenversicherung versichert ist, ob als Unternehmer im Handwerk, ein selbständiges Gewerbe führt oder als Freiberufler tätig ist, weiss das die Gesetze anzuwenden und umzusetzen, ein umfangreiches Fachwissen erforderlich macht.
Nicht alle Möglichkeiten können auf dieser Seite beschrieben werden.
Der Handwerksmeister, der Unternehmer weiß, das der Teufel auch im Detail stecken kann und ein große Portion Erfahrung dazu gehört, solche Aufgaben zu bewältigen.

Die Stiftung Warentest hat in ihrer Ausgabe vom 05.03.2013 auf das PKV Wechselrecht nach § 204 hingewiesen.

Wir beschreiben Ihnen nachfolgend, wie wir den Tarifwechsel § 204 VVG PKV umsetzen:

Vorab stellen wir Ihnen in dem nachfolgenden Video unsere Arbeit vor:

 

Unsere Arbeit:

  • Wir arbeiten nach den Grundsätzen des Sachwalter Urteils des BGH aus dem jahre 1985.
  • Wir sprechen mit Ihnen als Versicherungsnehmer einer privaten Krankenversicherung, die erforderlichen Schritte durch.
  • Die Umsetzung erfolgt über unsere Spezialisten, unter Leitung des Vorsorgeexperten Helmut Jäger.
  • Als Versicherungsnehmer einer privaten Krankenversicherung, werden Sie über die einzelnen Schritte umfassend informiert.
  • Die Entscheidungen treffen Sie als Versicherungsnehmer einer privaten Krankenversicherung, wenn alle Informationen vorliegen und bewertet worden sind.

Unsere Erfahrung sagt uns, dass die Umsetzung einen Experten und dazu einen langen Atem braucht.

 

 

 

Eine Antwort auf Tarifwechsel § 204 VVG PKV

Schreibe einen Kommentar