Zahnzusatzversicherung

Wann ist eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll?

Das wichtigste zur Zahnversorgung in Kurzform:

  • Der Zahnarzt erstellt vor Behandlungsbeginn einen Heil- Und Kostenplan.
  • Der Heil- und Kostenplan ermittelt die Aufwendungen, für kassenzahnärztliche Leistungen und privatärztliche Leistungen.
  • Als Patient können für alle Leistungen Gegenangebote eingeholt werden und auf Plausibilität hin überprüft werden.
  • Die Zahnersatzleistungen der gesetzlichen Krankenversicherung richten sich nach Festzuschüssen, die in den einzelnen Bereichen geregelt sind.
  • Wann  der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung zu empfehlen ist, hängt von verschiedenen Faktoren an.
    Der wichtigste Faktor sind die eigenen Vorstellungen und Erwartungen an das persönliche Erscheinungsbild
  • Hinzukommen Dispositionen der Zahngesundheit für den zu zukünftigen Zahnerhalt stehen.

Es gibt zur Auswahl einer Zahnzusatzversicherung für Verbraucher keine  Bewertungsregeln die aus dem Alltagsleben genommen werden können!

  • Weder dem Alltagswissen, oder allgemeinen Kenntnissen kann das Wissen entnommen werden.
  • Die Tarifauswahl muss sorgfältig erfolgen und sollte auf einem Marktvergleich beruhen:
    Nur der Vergleich macht Sie sicher in der Entscheidungsphase.
  • Es heißt nicht umsonst, der Vergleich macht Sie reich
  • Der Vergleich sollte nach Ihren Vorstellungen und Anforderungen erstellt werden, damit nicht der Versicherer, sondern Sie sich als Versicherungsnehmer wiederfinden.

Schauen wir uns die einzelnen Schritte an um festzulegen, ob und wann eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll ist.

  1. Welche Leistungen können von der gesetzlichen Krankenversicherung, GKV,  erwartet werden?
  2. Welche Anforderungen werden an eine Zahnzusatzversicherung gestellt?
  3. Wie kann ein Vergleich über das Gesamtangebot am Versicherungsmarkt erstellt werden?
  4. Ermitteln, wo der Sinn nicht mehr gegeben ist und der Beitrag den Nutzen übersteigt!
  5. Wie sollten die Vergleichsberechnungen aufgestellt werden, damit auch der Nichtfachmann das Ergebnis erfassen und bewerten kann.

Zu Schritt 1: Welche Leistungen können von der gesetzlichen Krankenversicherung, GKV, erwartet werden?

Die gesetzliche Krankenversicherung leistet für Zahnersatz einen Festzuschuss:
Der Festzuschuss ist eine Regelleistung, die durch regelmäßige Zahnkontrolle mit einer Bonusleistung erhöht wird:
Beispiel:
Rechnungsbetrag ermittelt mit einem Heil und Kostenplan.
Eckzahn rechts oben wird ersetzt.
Es werden Regelleistungen in Form von einem Lückenschluss einer Brücke, die an den angrenzenden Zähnen befestigt wird.

Regelleistung – Rechnungsbetrag 992,32  €:
Festzuschuss ohne Bonus
in der Regel 469,16 €, und ein Eigenanteil   von 469,19 €
Festzuschuss mit einem Bonus von 20 %, gleich 562,99 €.
Festzuschuss mit einem Bonus von 30 %, gleich 609,92 €.
Härtefallregelung doppelter Festzuschuss, gleich 992,32 €.

Wer höhere ästhetische Ansprüche hat, kann die Brücke auch verblenden lassen oder stattdessen eine Brücke wählen, die vollständig aus Keramik besteht.
Die höheren Kosten führen nicht zum Anstieg des Festzuschusses, die entstandenen Kosten müssen selbst getragen werden.
Auch die zahnschonende Behandlung der Nebenzähne durch ein Implantat und der erforderlichen Krone erhöhen den Festzuschuss nicht:
Der Überschiessende Rechnungsbetrag muss privat finanziert werden.

Erkrankungen die fast zwangsläufig zu einem enormen Kostenbetrag anwachsen können.

Paradontitis, eine bakterielle Erkrankung, die den gesamten Zahnhalteapparat zerstören kann.
Fast 50 % der Bundesbürger sind an Paradontitis erkrankt.
Osteoporose ist eine Erkrankung des Skelettsystems, so das auch der Zahnhalteapparat betroffen sein kann und somit ie Gefahr von Zahnausfall eintreten wird.

Alle diese Erkrankungen führen zu keinem Anstieg der Festzuschüsse.
Die darüber hinaus gehenden Kosten müssen privat finanzier werden.

Nach oben ^

Zu Schritt 2: Welche Anforderungen werden an eine Zahnzusatzversicherung gestellt?

  • Ein gesundes Lächeln, ein gewinnendes Erscheinungsbild, ist für unseren Lebensweg fast nict mehr auszuschließen.
  • Ein Lächeln durch Zahnlücken oder Klammern getrübt, ist nur sehr schwer positiv zu besetzen.
  • Leistungen der Zahnzusatzversicherung über die Regelleistungen der GKV hinaus.
  • Privatrechnungen im Rahmen der Regelhöchstsätze, dem 2,3 fachen bis 3,5 fachen oder darüber hinaus.
  • Leistungen für Implantate, Inlays und Keramikverblendungen.
  • Knochenaufbau bei der Verwendung von Implantaten:
    Bestimmte Krankheitsbilder erfordern einen Knochenaufbau, damit Implantate gesetzt werden können.
  • Höchsterstattungssätze einschließlich der GKV Leistungen, bis 100 % des Rechnungsbetrages.
  • Professionelle Zahnreinigung und Fluoidierungen, einschließlich Fissurenversiegelung.
  • Besondere Maßnahmen zur Schmerzausschaltung in der Zahnzusatzversicherung.

Nach oben ^

Zu Schritt 3: Wie kann ein Vergleich über das Gesamtangebot am Versicherungsmarkt erstellt werden?

Experten erstellen einen  Vergleich zur Zahnzusatzversicherung, der das Gesamtangebot am Versicherungsmarkt erfasst?

  • Ein Vergleich der Zahnzusatzversicherung sollte den Gesamtmarkt abbilden und nicht nur die Tarifleistungen einzelner Versicherer.
  • Die individuellen Anforderungen, die auch über die medizinische Anforderungen hinaus gehen sollten in den Vergleich einfließen.
  • Wichtig für die einzelnen Tarifvergleiche der Zahnzusatzversicherung, stellen die Wartezeiten und Leistungsstaffeln der ersten Versicherungsjahre dar.
  • Fehlen bereits einzelne Zähne, so sollte der Vergleich mit einer Risikovoranfrage, die Leistungen und Beiträge beinhalten, ergänzt werden.

Vergleich Zahnzusatzversicherung

Der Beitragsunterschied einer Zahnzusatzversicherung mit Morgen & Morgen

Gleiche Vorgaben für eine Zahnzusatzversicherung!
Eintrittsalter 40Jahre, Unisextarif.
Privatärztliche Rechnungsstellung.
Mindestens 70 % des Gesamtrechnungsbetrages

Beitragsspreizung von 7,50 €  bis  53,67.

Unterschiede der Zahnzusatzversicherung, durch einen reinen Risikobeitrag, der sich regelmäßig erhöht, bis zu Tarifangeboten mit Alterungsrückstellungen und einer konstanten Beitragshistorie.

Nach oben ^

Zu Schritt 4: Ermitteln, wo der Sinn nicht mehr gegeben ist und der Beitrag den Nutzen übersteigt!

Mit einer Selbsteinschätzung und einem Gespräch mit dem Zahnarzt des Vertrauens, kann der Sinn und die Notwendigkeit einer Zahnzusatzversicherung bewertet werden.

Wer nicht genau einschätzen kann ob eine Zahnzusatzversicherung den erforderlichen Erfolg bringt, sollte einen Beitrag aufs Sparbuch bringen, da eine Zusatzversicherung nicht notwendig ist.

Zu Schritt 5: Wie sollten die Vergleichsberechnungen aufgestellt werden, damit auch der Nichtfachmann das Ergebnis erfassen und bewerten kann.

  • Erfasst werden müssen die einzelnen Risikobausteine, die sich dann in der Berechnung einfließen müssen.
    Z.B.:
    Knochenaufbau bei der Verwendung von Implantaten.
    Besondere Maßnahmen zur Schmerzausschaltung.
    Wartezeiten und Leistungsstaffeln der ersten Versicherungsjahre.
  • Der Gesamtmarkt der Versicherungswirtschaft sollte in schriftlicher Form erstellt werden,
    damit alle Zahlen, Daten und Fakten nachvollzogen werden können.

Rufen Sie jetzt das Expertenteam unter der Leitung des Vorosrgeexperten Helmut Jäger an.
Expertentelefon Nr. 06432-910969 oder senden Sie nachfolgende Nachricht.

Ihr Name

Straße

Telefon

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Geb. Datum

Ich wünsche Infos über:

Ihre Nachricht

 

 

Wir senden Ihnen kostenfrei eine Marktanalyse  per mail, damit Sie eine Vorstellung entwickeln können, ob eine Zahnzusatzversicherung nutzbringend sein kann.
Selbstverständlich erhalten Sie alle Informationen zur Zahnzusatzversicherung in einem persönlichen Gespräch

 

Weiter wichtige Informationen finden Sie in dem nachfolgendem Video

 

Zusatzinformationen bringen Ihnen auch unsere regelmäßigen Webinare.

Rufen Sie den nachfolgenden Link aus und die Seminarreihe wird Ihnen angezeigt.

Versicherungsmakler
Helmut Jäger e.K.

Gartenstraße 3
65558 Holzheim
Telefon (0 64 32) 910 969
Telefax (0 64 32) 910 968
E-Mail: info@jaeger-helmut.de